Informationsschaum

Exclusive Nightflight Mix by Tollstoi

17. April 2014 · the_peppermint

Tobias Koch macht jeden Montag die Radiosendung Nightflight für die er sich jedes Mal einen exklusiven Mix basteln lässt. Hatte ich hier auch schon mal erwähnt. Der Mix aus der letzten Sendung gefällt mir gerade ganz besonders gut. Auch wenn ich an diesem schönen Tag am Schreibtisch sitzten und arbeiten muss, holt er doch ein bisschen die Sonne für mich ins Zimmer.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

Chilli Gonzales erklärt Daft Punk

14. April 2014 · the_peppermint

Chilli Gonzales ist ja sowieso eine coole Sau und scheinbar macht er jetzt den musikalischen Erklärbär für 1Live. In der ersten Ausgabe erklärt er, warum Get Lucky von Daft Punk eigentlich ein guter Song ist.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

Paco / Risikogruppe – Don’t push me cause I’m close to the fridge

2. April 2014 · the_peppermint

Paco hat seine liebsten Hip Hop tunes zusammengesucht und daraus einen Mix gefriemelt. Der  Mix versüßt mir gerade meine Pausen und die Zeit in der Bahn. Eine musikalische Hängematte in der ich gemütlich mit dem Beat nicke.

Direktvia

→ 1 KommentarKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

Entspannungsmusik

30. März 2014 · the_peppermint

Genau richtig für einen entspannten Sonntag kommt die #20 des Lovefriday Podcast. Egal ob HipHop, Soul oder Jazz, hauptsache der Beat ist dope.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

Martin Sonneborn auf der CeBit

25. März 2014 · the_peppermint

Was der Unterschied zwischen Big Data und Datability ist, konnte selbst Martin Sonneborn nicht herausfinden (vermutlich sind sowieso beide Begriffe leere Worthülsen), aber er hat aufgedeckt, wie das Geschäft mit der Sicherheit funktioniert.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: haha

Wolfmother – New Crown

24. März 2014 · the_peppermint

Wolfmother melden sich mit einem neue Album zurück. Es ist gewohnt riffig. Beim ersten Durchhören gefiel es mir deutlich besser als Cosmic Egg. Ob es auch dem zweiten Eindruck stand halten kann wird sich zeigen. Im Moment würde ich das Attribut fetzt vergeben.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

How to Lockpick

9. März 2014 · the_peppermint

Vielleicht könnte das nützlich werden, wenn man sich das nächste Mal ausgeschlossen hat: Ein Schloss mit Hilfe zweier Harnadeln entsperren. Ich habe schon einige Tutorials zu diesem Thema gesehen, aber dieses hier erklärt das Lockpicking besonders anschaulich.

Direkt

→ Keine KommentareKategorie: Technisches

Upzet – Retrospective | Downbeats 1995 – 2008

11. Februar 2014 · the_peppermint

Upzet ist ja sonst eher für seine D’n’B-Sets bekannt. Für diesen Mix hat er sich aber mal durch dem Downbeat angenommen. Natürlich mit Klassikern wie Kruder & Dorfmeister oder Nightmares on Wax in der Playlist.

Direktvia

PLAYLIST:
01. Air – Alone in Kyoto | 2004
02. Kosheen – Gone | 2000
03. Thievery Corporation – Un simple Histoire | 2002
04. Nightmares On Wax – Les Nuits (Now Remix) | 1999
05. Radio Citizen feat. Bajka – Championsound | 2006
06. Les Nubians – Makeda (DJ Spinna Remix) | 1998
07. Cinematic Orchestra feat. Fontella Bass – Evolution | 2002
08. Roni Size feat. Kruder & Dorfmeister – Heroes | 1998
09. LTJ Bukem feat. Elliot – Sunrain | 2000
10. Wax Tailor feat. Ursula Rucker – We be | 2007
11. Smoke City – Underwater Love | 1997
12. Kruder & Dorfmeister – Black Baby | 1996
13. Apollo 440 – Stealth Mass in F#m | 1997
14. Aphex Twin – Ventolin (Deep Gong Mix) | 1995
15. Coco Rosie – Promise | 2007
16. Quantic – Westbound Train | 2008
17. Ronny Jordan feat. Dana Bryant – The Jackal | 2002
18. Nightmares On Wax – Finer | 1999
19. Bonobo – The Plug (Quantic Remix) | 2003
20. Aphex Twin – Orban EQ Trx4 | 2001
21. LTJ Bukem – Deserted Vaults | 2000

→ Keine KommentareKategorie: Wenn die music nicht so laut wär...

Wie sieht ein Überwachungsstaat aus?

10. Februar 2014 · the_peppermint


National Security Agency, Fort Meade, Maryland by Trevor Paglen

Der Künstler Trevor Paglen versucht dieser Frage nachzugehen und Strukturen von Geheimdiensten und Überwachungsapparaten sichtbar zu machen. Auch wenn solche Organisationen im Geheimen operieren, benötigen sie sichtbare,real existierende Strukturen. Das können z.B. Satelliten, Flugzeuge, Tarnfirmen oder so absurde Dinge wie eine geheime Football Liga für die Mitglieder geheimer Operationen sein. Dinge, die jeder sehen kann, wenn man nur genau hinschaut. In seiner neusten Aktion hat Trevor Paglen Luftbilder von Gebäuden verschiedener Geheimdienste gemacht.

via

Außerdem empfehle ich den Vortrag von Trevor Paglen auf dem 30c3 anzuschauen.  Ich hatte so einige WTF- Momente.

Direktvia

→ 2 KommentareKategorie: Geekstuff

Mind Melting Door

9. Februar 2014 · the_peppermint

Klemens Torggler hat eine Tür designed, die mir beim ersten Hinschauen meine Hirnwindungen ordentlich verzwirbelt hat.

Direktvia

→ Keine KommentareKategorie: Technisches