Informationsschaum

Einträge vom März 2008

Fin de Revolution

31. März 2008 · BrutusD

Zimmer später

So jetzt ist wieder “alles” in Ordung. Ja gut, der Tisch ist noch ein wenig vermüllt, aber sonst, alles p e r f e k t . . .

→ 2 KommentareTags: go Verwahrlosung · haha

Seen in Berlin-Kreuzberg

31. März 2008 · the_peppermint

img_2019.jpg

img_2018.jpg

img_2026.jpg

→ 1 KommentarTags: Streetart

jetzt auch für ihre Wohnung

31. März 2008 · BrutusD

ZimmerVerwahrlosen können nicht nur Menschen.

Ist aber nur zwischenzeitlich so. Man Ich muss es halt ein wenig unordentlich machen, um richtig aufzuräumen. Revolution statt Reform, ey!

→ Keine KommentareTags: go Verwahrlosung

Tag 2 / I

31. März 2008 · BrutusD

31.morgens

→ 1 KommentarTags: go Verwahrlosung

Tag 1 / II

31. März 2008 · BrutusD

30.abend

→ Keine KommentareTags: go Verwahrlosung

Humor und Diagramme

31. März 2008 · BrutusD

→ 1 KommentarTags: haha

Word!

30. März 2008 · the_peppermint

Solange es Menschen gibt, geht die Welt unter.

Dieter Zimmerling

→ Keine KommentareTags: Word!

Rennt, sie sind wieder da!

30. März 2008 · BrutusD

Die 80er sind wieder da, ja schon wieder. Oder waren die immernoch da? Sozusagen kurz besoffen auf der Party aufm Klo eingeschlafen und jetzt wieder aufgewacht um uns wieder mit Neonkleidung zu irritieren? Egal! Diesmal wurden sie jedoch sehr charmant und mit neuen Einflüssen geweckt. Nämlich hier im neuen “Clip” von Gnarls Barkley (Der “Track” heist Run). “Check it out!”

Wer jetzt nicht am pseudo-lsd-rausch gestorben ist, kann sich also noch über das kürzlich erscheinende, neue Album The Odd Couple freun. Auch die schön benutzerfreundlich gemachte Flashsite ist einen Besuch wert. Hier kann man sich auch noch mal all ihre Videos “reinziehen”

→ 1 KommentarTags: Wenn die music nicht so laut wär...

Tag 1 / I

30. März 2008 · BrutusD

30.morgens

→ Keine KommentareTags: go Verwahrlosung

Go Verwahrlosung!!

29. März 2008 · BrutusD

Für mich endete gestern die Zeit als Ordonnanz. Das heißt für mich unteranderem nicht mehr doofe Kellnerwesten und zu lang getragene Hemden tragen, vorerst nicht mehr vor 6 Uhr Morgens aufstehn und vor allem kein tägliches rasieren mehr.

Als jmd der sonst eigentlich um sein Äußeres bedacht ist und wegen des Jobs auch sein musste, möchte ich das jetzt gebührend “feiern”:

Hiermit rufe ich die Wochen der Verwahrlosung® aus.

Was das heist? WP:

Eine Person, ein Tier oder eine Sache gilt als verwahrlost, wenn es die Erwartungen, die die Gesellschaft an ihn oder es stellt, nicht oder nicht mehr erfüllt.

So das lässt schön viel Spielraum würd ich sagen. Ich will es aber in einem angemessenem Rahmen halten. Duschabstinenz und Cola durch die Nase trinken bleibt der Welt also erspart. Bis jetzt auf der Liste sind folgende Punkte:

  • nicht rasieren (ich wünschte da würde ein cooler Bart draus werden, so wie bei den Herren, aber es wird wohl eher darauf hinaus laufen, dass mir die Leute sagen werden: “hey du hast da Fusseln am Kin)
  • keine Haare schneiden (okay, das wird wahrscheinlich nicht viel bewirken, die wachsen langsam)
  • kein Haarkämmen / bzw “Haarerichten”
  • Geschmacklose Klamotten(kombinationen) tragen (einwenig Badtaste every day); so gut es geht jedenfalls / was der Kleiderschrank hergibt

Um weitere Vorschläge der Verwahrlosung wäre ich erfreut.

Ich denke auch über Thementage nach: Tag ohne Lächeln, Tag ohne deutliches sprechen, Tag des Leise-Redens, usw. (auch hier sind Ideen willkommen). Ich hoff, dass sich durch diese Dinge interesannte Erfahrungen ereignen, die ich dann hier mit euch teilen kann. Wenn nichts passiert kann ich mir ja immernoch was ausdenken.

Und zu guter letzt will ich euch dann jeden Morgen (direkt nach dem Aufstehn) und jeden Abend (vorm Zubettgehen) mit meiner Fresse “beglücken”. Hoffentlich kommt was nettes bei rum.

Über jegliche Kommentare wäre ich äüßërst beglückt.
Man riecht sich. Gute Nacht!

29.abends

→ Keine KommentareTags: go Verwahrlosung