Informationsschaum

Einträge vom Januar 2010

Alice in Wonderland Trailer+Featurette

31. Januar 2010 · the_peppermint

Die ersten Bilder von Tim Burtons Alice in Wonderland haben mich ja eher abgeschreckt als begeistert. Die menschlichen Schauspieler passten für mich nicht so recht in den, ansonsten ja größtenteils animierten, Film.

Je mehr Schnipsel ich aber von dem Film sehe, desto mehr Lust bekomme ich auf ihn.

Trailer:

DirektTrailer

Featurette:

DirektFeaturette

Featurette 2:

DirektFeaturette-2

→ Keine KommentareTags: Kino

Letteverein Fotodesign-Hausarbeiten 2010

30. Januar 2010 · the_peppermint

So, für alle die es interessiert, das sind die Aufgaben der Fotodesign-Hausarbeit des Lettevereins in diesem Jahr:

  1. 5 bis 10 Fotografien zum Thema Klimawandel. Realisieren sie eine fotografische Arbeit zum Thema. Die Themenstellung ist keinem bestimmten fotografischen Sujet (Reportage, Still, Portrait, Architektur usw. ) zugeordnet.
  2. 5 bis 10 Fotografien zum Thema Mentale Landschaften. Realisieren sie eine fotografische Arbeit zum Thema. Die Themenstellung ist keinem bestimmten fotografischen Sujet (Reportage, Still, Portrait, Architektur usw. ) zugeordnet.
  3. 10 bis 20 Fotografien zu einem frei wählbaren Thema. Fertigen sie eine fotografische Arbeit zu einem freien Thema ihrer Wahl an. Die Themenstellung ist keinem bestimmten fotografischen Sujet (Reportage, Still, Portrait, Architektur usw. ) zugeordnet.

Ich finde ja, dass die diesjährigen Aufgaben relativ viel Spielraum lassen im Vergleich zu denen aus den Vorjahren.

→ Keine KommentareTags: Fotografie

peppermint netaudio I

18. Januar 2010 · the_peppermint


Bei mir hat sich in den letzten Jahren so einiges an Netzmusik angesammelt. Und weil man  Musik die unter Creative Commons-Lizens steht so schön mit anderen teilen kann, hab ich angefangen ein paar Mixtapes zu machen. Das erste davon gibt es ab heute zu hören, die anderen wird es irgendwann das Jahr über geben, wenn ich das Gefühl habe, dass sie fertig sind.

Dieses hier geht eher in die minimale, elektronische Richtung. Es gibt sehr entspannt schlurfende Bässe, klickende Beats und zum Ende hin auch Songs bei denen es mir jedes mal schwer fällt dabei still zu sitzen, wenn ich sie höre.

Ich habe mal versucht das Mixtape mit diesem hübschen oldschool Cassetten-Player von mixwidget.org einzubinden:

Playlist:

  1. krill.minima -Knuspermarsch | CC
  2. Parathe dubbers | CC
  3. Das KraftfuttermischwerkTischtennis im Regen | CC
  4. ZofaBlonde Paradise | CC
  5. P.LaossTriplandenia Pt. 1 | CC
  6. micaStadtgrau (interact edit) | CC
  7. Breitbandkatergrow old alonge with me | CC
  8. Nils HoffmannWhy don’t you disco | CC

Das ganze Mixtape als zip-file

→ 4 KommentareTags: Wenn die music nicht so laut wär...

Dance around the world

12. Januar 2010 · the_peppermint

Wer kennt eigentlich noch nicht Davey, der sich durch manchmal alleine, ab und zu auch mit anderen durch die Städt dieser Welt tantzt?

→ Keine KommentareTags: haha · Streetart

A Lovestory. Girl Meets Banjo.

9. Januar 2010 · the_peppermint

Von entertainment of the braindead soll es bald eine neue EP geben. Für die Vorfreude ist da schonmal einen hübschen Teaser:

A Lovestory. Girl Meets Banjo. from entertainment for the braindead on Vimeo.

→ Keine KommentareTags: Wenn die music nicht so laut wär...

Yes, that’s my (Lens)baby!

6. Januar 2010 · the_peppermint

In den letzten Tagen mussten viele in meinem Bekanntenkreis Schwärmereien für mein Lensbaby ertragen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass wenn ich es nicht zum Vorführen dabei hatte, oft ein Fragezeichen auf dem Gesicht zurückblieb.

Also deshalb jetzt nochmal ganz von vorne: Ein Lensbaby ist ein Objektiv mit einer Brennweite von so ca. 50mm.

Das interessante daran ist, das es einen sehr großen Unschärfebereich hat, und man nicht scharfstellt, indem man daran dreht, so wie man es von anderem Objektiven gewohnt ist, sondern man verbiegt, drückt und zieht es.

Das führt dazu, dass es sehr schwierig wird, den Schärfebereich exakt festzulegen. Es ist also eigentlich mehr eine Spielerei, die aber fürchterlich viel Spaß macht und auch zu schönen Ergebnissen führen kann.

Natürlich war ich bei dem ganzen Schnee draußen um zu spielen. Hier ein paar Ergebnisse, vom ersten Spaziergang mit dem Lensbaby:

→ 1 KommentarTags: Fotografie

2 Jahre Informationsschaum

1. Januar 2010 · the_peppermint

Im letzten November sind wir 2 Jahre alt geworden.

Eigentlich ein Grund zum Feiern. Und was schenkt man so einem Blog zum Geburtstag? Richtig, eine Abmahnung. Yeha eine Abmahnung, endlich nimmt man uns ernst. Wie es dazu kommen konnte?

Im Artikel “München goes on and on and on and nochmal on and dann sogar nochmal on” gab es einen Download-Link zu einem Word-Dokument, das einen Text von Karl Valentin enthielt. Karl Valentin ist zwar schon tot, aber das Urheberrecht für diesen Text noch nicht erloschen.

Das Urheberecht für ein Werk erlischt erst 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers und der rechtliche Vertreter fanden das (wohl im Namen der Erben Karl Valentins) nun nicht lustig, das man sich diesen Text bei uns runterladen konnte. Und anstatt das mal auszudrücken, schickte man uns beiden eine Abmahnung.

Da wir nun keine Zeit und Lust hatten uns weiter mit diesem Geraffel zu beschäftigen (wir wollten auch sicher gehen, keine weiteren offensichtlichen Urheberrechtsverletzungen in anderen Artikeln zu haben) lag Informationsschaum für eine Weile brach.

Jetzt kribbelt es uns aber wieder in den Fingern. Hat man einmal angefangen lässt einem das Bloggen wohl keine Ruhe mehr.

Das war auch ein guter Zeitpunkt, um über eine neue Tapete nachzudenken (und vielleicht auch ne Fußbodenheizung zu verlegen). Wir sehen das mal als work in progress, aber der Anfang ist getan.

Wir freuen uns auf das was noch kommt (in unseren Köpfen schwirren schon ein paar schöne neue Ideen umher), wir freuen uns, wenn all die alten Artikel wieder zur Verfügung stehen, und wir hoffen, dass wir uns in Zukunft keine Abmahnung mehr einfangen. Und wenn dann sollte es wenigstens für etwas wirklich cooles sein und nicht für so ein bescheuertes Word-Dokument, sonst ist sowas einfach zu teuer.

→ 1 KommentarTags: mal im Ernst