Informationsschaum

Einträge gespeichert unter 'Technisches'

Weltweiter Geldautomaten-Hack

7. Februar 2009 · the_peppermint

November 2008 sollen weltweit Geldautomaten um insgesamt $9 Millionen erleichtert worden sein.

The computer system for a company called RBS WorldPay was hacked. One service of the company is the ability for employers to pay employees with the money going directly to a card, called payroll cards, a lot like a debit card that can be used in any ATM. The hacker was able to infiltrate the supposedly secure system and steal the information necessary to duplicate or clone people’s ATM cards.

[…]

Over 130 different ATM machines in 49 cities worldwide were accessed in a 30-minute period on November 8,” Agents Rice said. “So you can get an idea of the number of people involved in this and the scope of the operation.

Faszinierend finde ich, wie das ganze wohl organisierd wurde. Ist ja nicht einfach in 49 Städten auf der ganzen Welt Leute dafür zu finden ohne, dass alles gleich auffliegt. Klingt fast so als würde Mr. Ocean dahinter stecken.

[via]

→ 1 KommentarTags: Geekstuff · Technisches

Datum in der Menüleiste (Mac)

15. Mai 2008 · BrutusD

Also ich vergesse oft welches Datum ist und wenn ich an meinem mbp sitz muss ich immer erst auf die Uhrzeit in der Menüleiste klicken, damit mir  das Datum angezeigt wird.

Jetzt habe ich hier ein Anleitung gefunden, wie man außer dem aktuellen Wochentag auch andere Datumsinformationen in die Zeitangabe bekommt. (Ich hab das jetzt etwas umständlich ausgedrückt.)

Einfach mal den Link anschaun. “Display the Date on the Menubar

→ 3 KommentareTags: Technisches

R2D2 Projector

5. Mai 2008 · the_peppermint

Jetzt kann man sich einen Beamer-R2D2 zulegen. Fehlt nur noch, dass er auch so schicke Hologramme, wie im Film projezieren kann. Das kommt aber sicher auch bald.

[via]

→ Keine KommentareTags: Geekstuff · Technisches

Blöd:

4. Mai 2008 · BrutusD

Blöd ist zum Beispiel wenn man endlich einen Betazugang für Dropbox hat, aber dann nicht weis, was man damit machen soll. Also nicht dass ich nicht wüsste, was man damit machen kann:

Aber ich würd es jetzt gerne irgendwie benutzen, weis aber nicht, was ich damit machen soll. Irgendwelche Vorschläge? Habt ihr interessante “Files” zum “sharen”?

[Update:]Hey, wenn man Dropbox zum Dateiaustausch benutzt kann man endlich nicht nur die eigene, sondern auch fremde Festplatten zumüllen (da ja alle daten automatisch gesynct werden).

→ Keine KommentareTags: Allgemein · Technisches

jetzt auch Berlin in echt – fast

17. April 2008 · BrutusD

Okay. Ich wollte das erst selber schreiben, aber der Artikel bei Spreeblik sagt eigentlich schon alles.

Nur noch das eben: Berlin ist jetzt auch schon zu Teilen in 3D. Check it out! ;-)

Flughafen TempelhofDer Fernsehturm (hat Ohren, kein ton geht ihm verloren)Podtsdammer PlatzPodtsdammer Platz

3d BerlinBlick vom Dach des Reichstages auf den HauptbahnhofReichstag

→ Keine KommentareTags: Geekstuff · Technisches

Nintendo DS selberbaun

14. April 2008 · BrutusD

Das ist leichter als es sich anhört. Ein bisschen Papier für das Gehäuse ein wenig Graphit für die Technik. Fertig

[via]

→ Keine KommentareTags: Geekstuff · Technisches

jetzt auch unterwegs social netzwerken

2. April 2008 · BrutusD

Ein Wort zum Beginn: Es könnte sein, dass ihnen die nun folgenden Zeilen irgendwie bekannt vorkommen. Ich habe durchaus schon mal über das Thema berichtet, möchte es aber aus gegebenem Anlass nocheinmal tun.

Ich nehme an, dass wir alle, die wir uns im Netzt bewegen, uns in irgendeinem Sozialen-Netz verhackt haben. Nicht dass uns allen unser echtes soziales Netz nicht ausreichen würde, aber wir haben inzwischen Freude und Spaß am virtuellen Sozialisieren gefunden. Wir benutzten es zur Kommunikation mit Freunden, als Ausdruck unserer Individualität und finden alte Freunde wieder und stalken ihnen dann hinterher.

All diese Funktionen bieten normale Sozialenetztwerke aber nur, wenn wir vorm Rechner sitzten (also wenn wir eigentlich eher unsozial sind). Cooler wäre es doch, das auch dann machen zu können, wenn wir gerade sozial sein wollen – in der Schule / Uni, auf Partys, im Club, Kino, U-Bahn?

Um das hinzubekommen, braucht ihr eigentlich nicht mehr als ein Handy mit Bluetooth. Richtig Spaß macht die Sache allerdings erst, wenn euer Handy auch java fähig ist. Jetzt fehlt euch nurnoch ein Account bei aka-aki (die sagen euch dann auch, ob euer Handy unterstützt wird). aka-aki ist im Grunde nichts anderes als StudiVZ oder Myspace, nur dass ihr es immer mit euch mit nehmen könnt. Aber was red ich, schauts euch in diesem suuuuper trendigen werbevideo an. (ja zugegeben ist ein wenig..hmm..naja ihr wisst schon. Wer es lieber etwas cooler, dafür etwas kryptischer mag, schaut alternativ dieses hier)

Und was ist mit den Hacken? Zu den normalen “Socialnetwork vs. Privacy”-Problemen gesellen sich durch die Handy-Erweiterung einerseits die Frage nach den Kosten und nach Bewegungsprofilen. Dazu gibts unter den Links Infos von den Betreibern.

Ich habe jetzt vieles, was aka-aki besonders macht noch nicht erwähnt, aber am besten ist, ihr probiert es selbst aus. Meldet euch einfach über diesen Link an, dann bekommt ihr direkt noch einen Informationsschaum-Sticker zu eurem Account mit oben drauf. (so erkennt man sich gleich, wenn man sich dann begegnet)

→ Keine KommentareTags: Geekstuff · Lebenslagen für alle Ratschläge · Technisches

Dropbox

19. März 2008 · the_peppermint

Es gibt einen neuen Service zum Syncronisieren, Tauschen und Sichern von Dateien. Ich hab es noch nicht selbst ausprobiert, aber wenn es so funktioniert, wie es soll, ist es eine sehr praktische und einfach zu bedienende Sache. Allerdings hab ich immernoch irgendwie ein Problem damit, größere Mengen meiner Daten auf fremden Servern zu lagern.

[via]

→ 1 KommentarTags: Geekstuff · Technisches

AIM/ICQ – Protokoll offengelegt

6. März 2008 · the_peppermint

AOL hat das Protokoll zu AIM und ICQ offengelegt.

[via]

→ 1 KommentarTags: Geekstuff · Technisches

Jippie… ?

6. März 2008 · BrutusD

mein Schatz 2Also eigentlich ist das ja ziemlich traurig. Nach zwei Jahren durchweg treuem Dienst hat er mich nun verlassen. Dabei hatte ich ihm nämlich erst vor kurzem diesen Amateur-Radiosender gekauft. Jetzt gibt er nurnoch komische Geräusche von sich. Erst war es nur ne art Sturheit, eine verweigerung neuem gegenüber. Er wollte einfach neue Tracks und Podcasts nicht mehr ohne Problme abspielen. Ich hoffte ihm mit einer kompletten Gehirnwäsche zuleibe rücken zu können.

mein Schatz 1

Im Nachhinein muss ich sagen, dass das eine dumme Idee war. Jetzt hat er leider

sein komplettes Gedächtnis verloren und verweigert sich nun auch, wenn man ihm wieder etwas beibringen möchte. Er hat wohl doch mal nen stärkeren Schlag auf den Kopf bekommen… :-(

Aber so ist das mit Technik. Irgendwann hat jedes Gerät seine “End of Lifetime” (so ist glaub ich der Fachausdruck) erreicht.Und hey 2 Jahre für nen mp3 Player…. das sind bestimmt an die 70 Menschenjahre…. najut richtig alt ist er nicht geworden.

Aber dafür gäbe es jetzt eine Möglichkeit sich neuen Inovationen zu öffnen. Ich muss ehrlich sagen ich liebäugle im Moment sehr mit einem Touch. Okay maximal 32gb anstatt 60, aber die abe ich eh nie voll bekommen. Werde vorher wohl aber noch etwas sparen und so lange träumen müssen. In solchen Momenten schau ich mir gerne Werbevideos an und da gibt es eines, welches wunderschön die intelligente Tastatur anpreist. Die finde ich echt gut durchdacht. (also wenn es in der Praxis echt so funktioniert)

Wir werden sehn. Solange muss ich beim Rad- und U-Bahnfahren jetzt wieder nachdenken, oder mir den Straßenlärm anhören. Ich bin mal gespannt.

(wer jetzt fragt: nein, ich weis noch nicht, wann die Beerdigung stattfindet. Und vielleicht spendier ich ihm ja doch noch ne Reanimation + Krankenhausaufenthalt. Und wenn nicht, wird er wahrscheinlich eh erst noch obduziert)

→ Keine KommentareTags: mal im Ernst · Technisches